Sommertour 2017

Axel Gedaschko zu Gast beim VdW südwest

Sommerreise

Auf einer zweitägigen Sommerreise durch das Verbandsgebiet des VdW südwest informierte sich Axel Ge­dasch­ko, Präsident des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, am 20. und 21. Juli 2017 in Begleitung von Vertretern des VdW südwest, Politikern und Presse über die Lage auf dem Wohnungsmarkt in der Rhein-Main- sowie der Rhein-Neckar-Region und besichtigte spannende Pro­jek­te der Wohnungsunternehmen. Die Rundreise begann in Frankfurt und führte über Darmstadt und Mainz nach Ludwigshafen.

 

Das Ambiente passte: Zum Auftakt seiner Sommertour war Gedaschko bei der Unternehmensgruppe Nas­sau­i­sche Heimstätte/Wohnstadt im Frankfurter Schaumainkai zu Gast. In einer Talkrunde diskutierten fünf Ex­per­ten mit Blick auf Baukräne und die Skyline aktuelle wohnungspolitische Fragen. Thema waren unter anderem neue Ener­gie­kon­zep­te, fehlende Grundstücke und die Mietpreisbremse. In einem waren sich alle einig: Neue Wohnungen müssen her – mög­lichst güns­tig und möglichst schnell.

Auf ihrem Weg, in den nächsten fünf Jahren rund 5.000 Wohnungen zu realisieren, sehe sich die Un­ter­neh­mens­grup­pe mit einem großen Problem konfrontiert, darunter vor allem zu wenige baureife Grund­stü­cke, so der Leitende Ge­schäfts­füh­rer Dr. Thomas Hain auf die Frage nach den größten Problemen beim Woh­nungs­bau im „Woh­nungs-Not­stands­ge­biet“ Rhein-Main. Hain forderte ein Umdenken bei der Vergabe von Bauland hin zur sogenannten Kon­zept­ver­ga­be.

 

weiter im Online-Magazin VdWaktuell