Landtagswahl Rheinland-Pfalz
Alle wohnungswirtschaftlichen Informationen zur Landtagswahl am 14. März 2021


Positionspapier LTW RLP
Positionspapier zur Landtagswahl 2021 in Rheinland-Pfalz
Die Wohnsituation entscheidet zu einem großen Teil über die Lebensverhältnisse der Menschen. Wie viel Geld muss ich für das Wohnen ausgeben, was kann ich mir sonst noch leisten? Wie viele Stufen muss ich trotz körperlicher Einschränkungen jeden Tag auf dem Weg zu und in meiner Wohnung überwinden? Wie viel Zeit brauche ich, um zu Einkaufsmärkten, Ärzten, Schulen und so weiter zu gelangen? Und natürlich entscheidet die Wohnsituation auch zu einem guten Teil darüber, wie viel CO2 durch meinen Energieverbrauch entsteht und durch den Bau, die Instandhaltung und Modernisierung meiner Wohnung entstanden ist.

Wohnungspolitik ist deshalb eine zentrale gesellschaftspolitische Aufgabe. Gleichzeitig muss sie sich gerade im Flächenland Rheinland-Pfalz mit einem sehr differenzierten Wohnungsmarkt auseinandersetzen: auf der einen Seite die sogenannten Schwarmstädte wie Mainz, Landau oder Trier, in denen bezahlbarer Wohnraum zum immer rareren Gut wird; auf der anderen Seite ländliche Dörfer und Gemeinden, deren Bevölkerung weniger, aber auch älter wird. Gleichzeitig lautet das Ziel, bis 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen.

Um all diesen Gegebenheiten Rechnung zu tragen, bedarf es einer Wohnungspolitik aus einem Guss, deren Zielkoordinaten klar bestimmt sind. Die rheinland-pfälzische Wohnungswirtschaft hat daher Positionen zur Landtagswahl formuliert, welche aus ihrer Sicht die Grundpfeiler einer guten Wohnungspolitik der künftigen Landesregierung sein sollten.