Historie

Die Geschichte des Verbandes begann im Jahr 1903 mit der Gründung des Hessischen Zentralvereins für Errichtung billiger Wohnungen. Fünf Jahre später entstand der Verband der Hessen-Nassauischen Baugenossenschaften. Während der Zeit des „Dritten Reichs“ wurden sie zum Verband der Südwestdeutschen Wohnungsunternehmen fusioniert. Dieser setzte seine Arbeit im Nachkriegsdeutschland fort. Mit dem Fortfall der Gemeinnützigkeit im Jahr 1990 wurden die verschiedenen Funktionsbereiche auf den Prüfungsverband der Südwestdeutschen Wohnungsunternehmen (PSW und später PdW südwest) und auf den Verband der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft (VSW und später VdW südwest) aufgeteilt, bildeten aber weiterhin eine Bürogemeinschaft. Seit Anfang 2003 fungieren die Verbände wieder als Einheit: VdW südwest - Verband der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft e.V.